Was man in diesen Zeiten über das Coronavirus wissen sollte und wie wir uns schützen können.

Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Vor allem wir im Gesundheitswesen tragen eine große Mitverantwortung, unseren Patientinnen und Patienten rund um die Uhr das Gefühl zu vermitteln, für sie da zu sein. Wir die Praxis vor Ort in Neuss und auch in Düsseldorf behalten zur Zeit die Praxisöffnungszeiten bei. Wir gehen auch davon aus, dass sich dies künftig kaum ändern wird. Darum sind wir natürlich genau so wie Ihr darauf angewiesen uns nicht der Gefahr der Ansteckung auszusetzen.

Gemeinsam schaffen wir mit der entsprechenden Rücksicht auf den anderen die Regeln des Abstandes einzuhalten, um eine Ansteckung gar nicht erst möglich zu machen. Natürlich gibt es da noch ein bisschen mehr, was dabei helfen kann das Risiko zu verringern, darüber später mehr. Erst einmal gilt unter anderem der Mindestabstand von 1-2 Metern laut den Vorgaben des BZgA.

Coronavirus Covid-19

Mindestabstand um Ansteckungsgefahr zu mindern

Coronavirus Empfehlungen

Sowohl für unseren als auch für Euren Schutz gilt schon mal zu Anfang, so oft wie mölgich zu Hause zu bleiben. Vor allem wenn ihr selbst Symptome aufweist, denn dann können wir nicht mehr gewährleisten die Praxis für alle offen halten zu können. Achtet aufeinander besonders natürlich auf ältere Menschen oder chronisch kranke Menschen. Es ist offizielle Nonstop-Handyzeit und da geben sämtliche Handy WLan-Anbieter grünes Licht. Die Netze mögen nicht immer so schnell sein, sind allerdings laut Aussage noch lange nicht ausgelastet. Die Kommunikation mit uns ist für unsere strukturierte Arbeit vorteilhafter per E-Mail. So können wir uns die Zeit einräumen, sämtliche E-Mails in Ruhe zu prüfen und zu reagieren.

Lüftet regelmässig vor allem da wo man zu mehreren den Raum teilt, helft untereinander besonders älteren Menschen und vermeidet das Händeschütteln. Grundsätzlich gilt, die Hände öfter als sonst zu desinfizieren.

Coronavirus Covid-19

Hände die mit dem Coronavirus infiziert wurden

Coronavirus Symptome

Wenn ihr wissen wollt wie sich das Coronavirus überträgt, dann solltet ihr Folgendes berücksichtigen:

Das Virus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Dabei ist der Hauptübertragungsweg die Tröpfcheninfektion. Zumindest scheint das aktuell der Fall zu sein. Dann gibt es da noch die Übertragung durch die Schmierinfektion, sprich der Kontakt über Hände, Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mittels Augenbindehaut. Zumindest schliesst man das grundsätzlich nicht aus. Wir, das Körperhafen-Team, sind während der Praxis-Öffnungszeiten rund um die Uhr für Euch im Einsatz und wissen natürlich, das besonders in Zeiten wie diesen es um so dringender ist rücksichtsvoll miteinander umzugehen.

Deshalb bitten wir Euch inständig bei Krankheitsymptomen (Coronavirus) unbedingt der Praxis fernzubleiben. Bei Coronavirus Smyptomen wie Fieber, Husten, Atemwegsbewschwerden, Schlappheit usw. … und der Sicherheit das dies kein gewöhnlicher grippaler Krankheitsverlauf ist, sollte man sich auf den Weg zum Gesundehitsamt in der Nähe machen.

Hier der Link zu deinem Gesundheitsamt in der Nähe

Die häufig gestellten Fragen werden dir auf der Seite des Robert Koch Instituts beantwortet. Hier erfährst du alles über die Risikobewertungen, Fallzahlen für Deutschland, Meldepflicht und die täglichen Situationsberichte.

Für unsere werdenden Eltern

Wir vom Körperhafen-Team wissen natürlich, dass es vor allem für werdende Eltern eine mitunter sehr stressige Zeit ist. Das bedeutet der komplette Alltag den man bisher schon mit der frohen Neuankündigung des Nachwuchses bewältigen muss, wird nochmal auf den Kopf gestellt. Was das bedeutet können wir sehr gut nachvollziehen, deshalb sind wir genügend gerüstet all unsere Erfahrung und unser Wissen zur Verfügung zu stellen, um das möglichst gemeinsam mit euch sanft abzuferdern. Auch halten es Experten zum heutigen Stand für unwahrscheinlich, dass das Coronavirus beim Fötus zu Anomalien führen kann. Dennoch ist es unbedingt empfehlenswerst, dass sich Schwangere besonders gut schützen und auch bei auftretenden Erkältungsanzeichen in der Familie den nötigen Abstand einhalten. Wenn noch Fragen offen bleiben dann empfehlen wir diesen Link:

Was ist über Covid-19 bei Kindern und Schwangeren bekannt?

In diesen Zeiten ist Rücksicht und Zusammenhalt gefragt, wir vom Körperhafen-Team wollen gerne dazu beitragen. Wenn ihr Lust auf mehr Blog-News habt dann schaut regelmässig auf unserer Blogseite vorbei. Wir freuen uns auf Euch euer Körperafen-Team.